Zurück

Designberufe rufen!

3. Februar 2016 - 3. Februar 2016

Den Bachelor in der Tasche – aber was nun? Am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein gibt es Anfang Februar ein ganz besonderes Angebot für alle Studierenden und frisch gebackenen Absolventen: die Berufseinstieg- und Karrieremesse „Designberufe rufen!“. Dort erhalten die Studierenden Einblicke und Kontakte in die expandierende Arbeitswelt der Designwirtschaft. Das an einem Design-Campus in Nordrhein-Westfalen einzigartige Format, im vergangenen Jahr durch Prof. Richard Jung ins Leben gerufen, bringt Praktiker, Theoretiker und Studierende zusammen. Die Messe unterstützt die Studierenden bei ihrem Schritt in die Berufswelt. Eingeladen sind dabei  Studierende der Fachrichtungen Design, Informatik, Marketing und Wirtschaftswissenschaften, sowie Abiturienten und Berufsschüler, die einen ersten Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten im Design werfen möchten. Unternehmen aus den Bereichen Kommunikations- und Produktdesign wie BBDO/Interone, Freimeister, Thjnk, dreiform GmbH, squareone sowie Vertreter des Verbands Deutscher Industriedesigner (VDID), Existenzgründungsberater der Wirtschaftsförderung KR und MG und der Hochschulorganisation „Get up Start up“ bieten die Gelegenheit, sich über Berufsbilder, Karrierechancen, Praktika und Ausbildungsplätze zu informieren. Masterstudierende aus designkrefeld präsentieren ihre Arbeiten. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen und Firmendarstellungen. Die Designbranche ist eine der wachstumsstärksten Teilbereiche der deutschen Wirtschaft, ihr jährlicher Umsatz liegt bei mehr als 19 Milliarden Euro. Rund 53.000 Unternehmen und 129.000 Beschäftigte sind in der Designwirtschaft tätig. Tendenz steigend, denn die kreative Berufswelt expandiert und hat sich enorm verändert. Neue Technologien und neue Medien brauchen neue Fähig- und Fertigkeiten, die beruflichen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten in die Designbranche haben sich entsprechend vergrößert. Nie zuvor waren die Möglichkeiten kreativ zu arbeiten so interessant und vielfältig wie heute. „Gerade deshalb sind fundierte Informationen so wertvoll“, sagt Prof. Nora Gummert-Hauser, Dekanin am Fachbereich Design. Wer sich für ein Designstudium in Krefeld zum nächsten Wintersemester entscheidet, muss sich übrigens sputen. Bewerbungsschluss ist der 15. März. Auch wer hierzu noch Informationen benötigt, ist auf der „Designberufe rufen!“ richtig.

Schlagwörter

, , ,
 

 Zurück