Zurück

Neuigkeiten

Das Pionierhaus ist eröffnet

In der Lewerentzstraße 104 sind nun fünf Etagen voller Leben: mit Gestaltern und Tüftlern, mit Geschäftsleuten und Kulturschaffenden. Ein Haus für Unternehmen und Unternehmungen. Wo ehemals die Verwaltung der Alten Samtweberei und später die Stadtverwaltung tätig waren, soll in Zukunft experimentiert und gewirtschaftet werden.

Am 6. September ging der Vorhang auf für das Projekt “Nachbarschaft Samtweberei”. Ungefähr 800 Gäste haben in den Büros der Pionierunternehmen gestöbert, das Essen des Café International genossen und die Alte Samtweberei entdeckt.

Neugierige Nachbarn, engagierte Politiker und weit her gereiste Freunde haben den Pionieren, dem Samtweberviertel und UNS (der Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH) die Ehre gegeben.

Sie haben in der Heimatetage die “Heimatdinge” entdeckt, die fünf junge Scouts in den letzten Wochen von Menschen aus dem Viertel leihweise bekommen haben, die Fotoausstellung “Heimatladen” der Foto AG des Fichtegymnasiums bewundert, in der Heimatstube geklönt, Ideen hinterlassen und in der Ausstellung “Wandgeflüster” auf ungewöhnlichen Wegen etwas über die Samtwebereigeschichte gelernt.

Auch für Kinder war etwas dabei: Die BI Rund um St. Josef und JAS (Jugend Architektur Stadt) haben mit Kindern aus der Nachbarschaft neue Ideen für das Viertel entwickelt und der Bürgerverein Bahnbezirk hat die Farbschleuder zum Rotieren gebracht.

Vor allem aber haben sich die Gäste über die Arbeit der Pioniere informiert, auf dem Hof gute Laune verbreitet oder im Rahmen der Führungen die Samtweberei entdeckt. Dass das alles so reibungslos funktioniert hat, ist den vielen freiwilligen und engagierten Helfern zu verdanken!

Schlagwörter

, , , , , ,

 

 Zurück