Zurück zur Übersicht

Reinhard Strüven

Schriftsteller

1966 in Krefeld geboren und aufgewachsen.

Schriftstellerische und journalistische Tätigkeit,

Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising.

Mitglied des Literatur-Ateliers Köln.

Lebt in Krefeld.

 

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien u.a.:

„ndl“ (neue deutsche Literatur), Berlin, 1999

„Brückenschlag“ (Zeitschrift), Paranus-Verlag, Neumünster 2003

„Wissen und Gewissen. Lit. Anthologie“, Stämpfli Verl., Bern 2005

„Signum. Blätter für Literatur und Kritik“, Dresden 2006

„Durch Tag und Nacht. Geschichten über Augenblicke der Nähe“,

Zweitausendeins 2009

 

Einzelveröffentlichungen:

„Die Malerin“, Erzählungen, Sassafras, Krefeld 1995

„Das weiße Zimmer“, Erzählungen, Sassafras, Krefeld 2000

„Die Zeit mit Grazyna“, Erzählungen, SeitenWind, Grevenbroich 2002

„Die neue Stadt“, Erzählungen, Sassafras, Krefeld 2012

„Haus der Kunst“, Roman, BS-Verlag-Rostock 2016

„Wehmeiers große Fahrt“, Erzählung, BS-Verlag-Rostock 2018

 

Auszeichnungen:

Literaturpreis der Stadt Dormagen „Dormagener Federkiel“ 1999

Arbeitsstipendium des Landes NRW 2000

Literaturpreis der Stadt Moers 2006

Literaturpreis „Wendepunkte“ der Aktion Mensch 2008

Förderpreis des Literaturpreises Ruhr 2009

Irseer Pegasus 2012


Kategorien