Zurück zur Übersicht

Johannes Floehr

Johannes Floehr

Tach.

Mein Name ist Johannes Floehr und ich komme aus Krefeld. Interessant!

Ich, Jahrgang 1991, stelle mich seit Herbst 2010 regelmäßig auf Kleinkunstbühnen, um Kleinkunst zu produzieren, für die ich mich fleißig und zurecht selbst verachte. Häufig nehme ich an Poetry Slams teil. Das sind literarische Wettkämpfe mit Bühnenliteratur und am Ende gewinnt jemand. Und trotz meiner recht kurzen Karriere konnte ich bereits weit, weit mehr als zwei Poetry Slams gewinnen. Weswegen ich mir längst einen Namen gemacht habe, den ich jedoch bereits seit meiner Geburt trage: Floehr. Ein Name, den man sich merken muss, damit man ihn nicht vergisst.

Inzwischen moderiere und organisiere ich einige Poetry Slams (z. B. den “Papp-Slam” in Krefeld oder zuletzt den “Kult Slam” in Paderborn) selbst. Auch Workshops zum Thema “Poetry Slam” werden von mir durchgeführt, in Krefeld organisiere ich den monatlichen Schreibwerkstatt-Stammtisch “SchreibTisch“. 2014 gewann ich den Jugendliteraturpreis “Compete” des Heinrich-Heine-Instituts in Düsseldorf mit meinem Text “Wie im Puppenhaus“, außerdem erreichte ich bei den nordrhein-westfälischen Poetry Slam-Meisterschaften in Mönchengladbach den vierten Platz.

So, mehr muss man nicht wissen. Solltet ihr dennoch Nachfragen, Lob, Liebesbekundungen, Terminanfragen oder sehr große Mengen Fördergelder für mich haben, so kann man mir gerne Liebesbriefe schreiben. Dafür braucht ihr aber meine Adresse. Einfach hier bei mir melden. Oder ihr schickt eine Brieftaube los. Kommt alles an.

Beste Grüße.
Johannes

www.herrsalami.de


Kategorien